Schützengesellschaft Malsch 1921 e. V. Verein für Bogen und Sportschützen
Schützengesellschaft Malsch 1921 e. V.           Verein für Bogen und Sportschützen

Bogenabteilung der SG Malsch

Die Bogenabteilung ist eine kleine, aber eingeschworene Gruppe. Wir nehmen regelmäßig an sogenannten Fun-3D-Tunieren teil und es besteht auch immer die Möglichkeit an der Kreis- bzw. Landesmeisterschaft im Feldbogen zu starten, die in den letzen Jahren immer im hauseigenen Parcours stattgefunden hat.
Nähere Informationen zu den Tunierteilnahmen und Meisterschaften finden sie unter der Rurbrik Aktivitäten.

Unser hauseigener Trainingspacours rund um unser Schützenhaus, in dem wir Sommer wie Winter unsere Trainigsrunden absolvieren, umfasst 14 Scheiben.
Jedes Jahr im Herbst wird unser Parcour zum traditionellen Indian Summer in einen kleinen 3D-Zoo umfunktioniert.

Sollten sie Interesse am Bogenschießen haben oder schon begeisterter Bogensportfreund sein, dann scheuen sie sich nicht.
Kontaktieren sie uns bei Interesse (info@sg-malsch.de) oder kommen an unseren Schießzeiten einfach persönlich bei uns vorbei.

Leider besitzen wir zur Zeit keine Jugenabteilung oder einen Bogentrainer, sondern bei uns läuft es unter dem Motto " Learning by Doing".
Sollten sie Interesse an den zwei oben genannten Dingen haben, so verweisen wir auf den Schützenverein in Ettlingen.

Achtung die Benutzung des Pacours ist nur gestattet nach Voranmeldung unter
info@sg-malsch.de und während der unten genannten Schießzeiten !

Schießzeiten:

Sonntag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Aktivitäten 2016

Indian Summer 2016

Am Sonntag, den 08. Oktober 2016 lud die Schützengesellschaft nunmehr bereits zum 7 mal zum 3 D Turnier. Wie auch in den Vorjahren folgten viele Bogenschützen diesem Ruf und so konnten 108 Schützen im „Indian Summer“ Wald rund um das Schützenhaus gezählt werden.
Interessant auch, dass das Einzugsgebiet der Interessenten sich wiederum weiter ausgedehnt hatte und wir sowohl Heidelberger Schützen als auch viele Bogengruppen aus der Pfalz begrüssen konnten.
 
Die Bedingungen hätten idealer nicht sein können. Ein trockener, 15 Grad warmer Oktobertag und 28 liebevoll trappierte 3 D Tierziele und zwei Sonderziele in Form einer Klappscheibe und eine sich bewegenden Ziel. Die Parcoursbauer hatten wiederum die Strecke leicht umdirigiert um auch unseren Dauergästen ein ungewohntes Terrain zu bieten und unseren herrlichen Forst in Szene zu setzen. In mühevoller Arbeit und mit eigens dafür genommenen Urlaubstagen wurden die Tiere in den Wald getragen, in Szene gesetzt und mit liebevollen Details ausgestattet.
So ein Event bedarf der wochenlangen Planung und Organisation. Doch es hat sich gelohnt, denn wiederum wurde uns von unseren Gastschützen bestätigt, wie genial der Parcours ist und wie gut organisiert alles ablief.
Ein schöner Tenor während der Siegerehrung im Schützenhaus und dem gemütlichen Beisammensein.
Wie auch in den Vorjahren war die Schützengesellschaft Malsch auch froh und stolz einem gehandicapten Bogenschützen einen schönen Turniertag bieten zu können und eine Sonderpreis zu vergeben.
 
Erstmalig wurde das Turnier auf einen Samstag verlegt, um unserer eigenen Bogenabteilung am Sonntag das Beschießen des Parcours zu ermöglichen und um mehr Hände und Muse zu haben, alle Tiere wieder heil nach Hause in den Stall zu bringen. Nochmals Danke an alle Helfer, Kuchen- und Tierspendern ohne die so ein Tag nicht zu bestreiten wäre.

_______________________________________________

Bogentunier Markgröningen 2016

Das Markgrönninger Turnier fand am 02.10.2016 statt. Auch dieses Turnier lassen wir uns nie entgehen. Der Parcour ist jedes Jahr herrlich, üppig mit Tiergruppen bestückt und reichlich „tricky“.

Außerdem gilt er immer als „warm up“ für unsere eigenes Turnier, das ja nur ein Wochenende später stattfindet. Er inspiriert und schweisst die Bogengruppe vor der „wirklich“ heißen Phase nochmals sehr zusammen. Wir waren auch hier noch stärker vertreten, nämlich mit 11 Bogenfreunden und mussten uns auf zwei Bogenrotten aufteilen.
Ein herrlicher und weitestgehend „trockener“ Tag, was wir nach Titisee wirklich mehr als verdient hatten.
 
Am Ende des Tages konnt wiederum Jan-Niklas Jung sowie Till Kayser eine ersten Platz mit nach Hause nehmen.

_______________________________________________

 

Bogentunier Titisee-Neustadt 2016

Der Höhepunkt im Bogentunierjahr ist, neben unserem eigenen Indian Summer, das Feldbogenturnier in Titisee Neustadt, ein sehr besonderes Turnier. Es fand am 31.07.2016 statt.

Nicht nur wegen des schönen Parcours rund um die Hochfirstschanze, dem berühmten Drachenschuss oder den plüschig bezogenen 3 D Tieren, nein, es verbindet uns auch eine Reihe von sehr schönen und lustigen Ereignissen mit diesem Ort.

Auch unser Bogenmaskottchen „Kevin, das Murmeltier“ ist ein gebürtiger Schwarzwälder. So ranken sich viele „wisst-Ihr-noch“ um diesen Ort und unzählige Anekdoten.

 

In diesem Jahr gab es gleich zwei Premieren. Zunächst einmal, dass wir dieses Jahr 9 Mann hoch gemeldet waren. Die zweite Geschichte war das Wetter. Normalerweise reisen wir im ströhmenden Regen an, fahren auf den Parkplatz und genau zu diesem Zeitpunkt reisst das Wetter auf. Wir hätten stutzig werden sollen, als die Anfahrt, das frühstücken und anziehen bei herrlichem Wetter von statten ging.

Kaum im Parcours brachen alle Himmelsschleusen und ein übles Gewitter polterte über unseren Köpfen. Viele der anderen Schützen brachen ab. Auch die Malscher Schützen lernten die wirkliche Bedeutung der Redewendung „nass bis auf die Knochen“. Trotzdem dachte nicht wirklich einer länger über das Abbrechen nach.

Die aufgeweichten Startkarten wurden elektronisch auf dem Handy weitergeführt und weiterhin das Beste gegeben. Die gute Stimmung in der Rotte und der Spass am Bogenschießen trug uns über diesen wirklich ungemütlichen Tag.

 

Wir konnten am Abend sogar noch mit zwei Preisen nach Hause gehen. Jan-Niklas Jung erreichte mit seinem Langbogen den ersten Platz in seiner Gruppe. Er gewann einen schönen Pokal und auch Susanne Jung machte mit ihrem Recurvebogen den ersten Platz und gewann ihr Startgeld zurück.

Aktivitäten 2015

7. 3D Jagdbogentunier am 04.10.2015

in Markgröningen

 

.......und wir waren dabei!
 

Ein mittlerweile gesetzter Termin bei der Bogenfraktion der SG Malsch ist Anfang Oktober das 3 D Turnier in Markgröningen. Zwar fällt das naturgemäß immer auf einen Regensonntag, wie auch dieses Jahr der Fall,

aber nachdem das erste Vesper mal verdrückt ist, hört meistens der Regen auf und der wunderbare Parcours entschädigt für alles.

Er ist anspruchsvoll und mehr als gut bestückt. Der Verein nennt eine Vielzahl schöner neuer Tiere sein Eigen und scheut sich auch nicht ganze Tiergruppenbilder aufzubauen.
So findet man schon mal eine Rotte Wildschweine mit 5-6 Tieren in naturgetreuer Umgebung verspielt in einer Matschgrube planschen. Auch für unsere Parcoursbauer ein sehr inspirierendes Erlebnis.

Dieses Jahr machten sich 6 „AllwetterSchützen“ auf den Weg. Der Tag startete regnerisch, was der guten Stimmung allerdings keinen Abbruch tat. 6 Stunden kämpften wir um jeden „Kill“ und so mancher opferte auch den einen oder anderen Pfeil dem Waldgeist, der eine mehr der andere weniger, aber letztlich waren wir mit den erschossenen Punkten mehr als zufrieden und glücklich niedergekämpft vom ereignisreichen Tag.

Bei der Siegerehrung konnte sich Jan-Niklas Jung über den ersten Platz in seiner Schützenklasse und über eine coole Trophäe freuen.

_______________________________________________

31. Internationales Bogen-Jagdtunier

beim BSC Titisee-Neustadt

Auch in diesem Jahr hat sich eine kleine Abordnung der SG Malsch am Sonntag den 19. Juli 2015 aufgemacht zum 31. Internationalen Bogen-Jagdtunier in Titisee-Neustadt.

Wie jedes Jahr ist rund um die Hochfirstschanze in liebevoller Arbeit ein anspruchsvoller und schöner 3D-Parcour aufgestellt mit insgesamt 28 Tieren.

Der Höhepunkt bildet traditionelle der Drachenschuss, der diese Jahr für uns sogar Feuer spukte.

Wie auch schon in den letzen Jahren kommen wir nicht mit leeren Händen aus den tiefen des Schwarzwald zurück an den Fusse, sondern unser Schütze Jan-Niklas Jung sowie die Schützin Susanne Jung konnten jeweils den 3. Platz in ihren Klassen belegen.

Es war ein schöner Tag bei wunderbarem Sonnenschein und sicher werden wir auch beim 32. Internationalen Bogen-Jagdtunier wieder mit am Start sein.

_____________________________________________________

 

6. Indian Summer 3D-Bogentunier

am 11.10.2015

Unser Turnier genießt einen hervorragenden Ruf in der 3D-Schützengemeinde und ist bereits Monate vor dem eigentlichen Tuniertermin ausgebucht. Darum gab es auch keine lange Diskussion, ob wir auch in diesem Jahr ein Tunier ausrichten, sondern es musste nur ein Termin gefunden werden. So fand unser traditionelles "Indian Summer"-Tunier am 11.10.2015 statt..

Dieses Jahr gab es wiederum ein paar Neuanschaffungen und Verrücktheiten, so dass z.B. zwei kleine, freche Murmeltiere Einzug in unsre gute Stube fanden und ein Sonderziel bildeten

Außerdem ist unser beschauliches kleines Tunierchen etwas aus den Kinderschuhen gewachsen, da wir es uns nicht nehmen ließen den Parcours etwas auszudehnen und weitläufiger zu gestalten. Dadurch haben wir etwas mehr Luft zwischen den 28 3D-Zielen und unseren 2 Sonderzielen, damit auch kein Stau und Frust entsteht. Des Weiteren ergeben sich neue Möglichkeiten für uns um die Ziele noch interessanter zu gestalten.

Bei strahlendem Sonnenschein und mildem Herbstwetter, da wir alle unsere Tellerchen brav leer gegessen hatten, machten sich dann auch insgesamt ca. 120 Gastschützen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands auf den Weg durch unsren Wald und Wiesen rund um unser Schützenhaus und Schwimmbad.

Die Parcoursbauer hatten jeden Schuss etwas „tricky“ gestaltet, damit die Schützen auch entsprechend

gefordert waren und ihren Spass hatten.

So musste schon mal in einen Baum geklettert werden um unsere weitere Neuanschauffung den "Cassowary" von dort aus zu schießen oder genau durch eine Astgabel gezielt werden.

Highlight des Turnieres und unser ganzer Stolz war sicherlich der Schuss auf den riesengrossen

Grizzlybären. Das neue Mitglied unseres hauseigenen Zoos misst schlappe 2 Meter und ist sehr imposant in seiner Drohhaltung.

Nachdem unser ganzes Tunier im Zeichen des Hirsches stand, so gab es auch für unsere Sieger einen kleinen bzw. vielleicht auch großen Hirsch als Zeichen für Ihre Leistung und ein schönes Andenken an einen wunderbaren Tag und schöne Stunden zusammen mit der SG Malsch und seiner Indian Summer Crew.

Das spontane Feedback der Gastschützen war durch die Bank weg positiv, ein schöner Lohn für die arbeitsreichen und tagelangen Vorbereitungen sowie ein Ansporn für 2016 um sich wieder auf zu machen ein weiteres Tunier in Angriff zu nehmen.

Aktivitäten 2014

Bogen-Informationsstand Mühlburg 2014

Am 16.08.2014 hatten wir einen Bogen-Informationsstand beim 4. Mühlburger Militärgewehrschießen mit "Alaska Run". Dabei stellten wir unsere sportlichen Aktivitäten sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten im Bogenschießen über FITA bis hin zu den 3D-Zielen an einem kleinen Stand vor. Des Weiteren konnte jeder Besucher selbst einmal das Bogenschießen ausprobieren.
Neben dem Informationsstand unterstützen wir die befreundeten Kollegen von Mühlburg bei ihrem "Alaska Run", da eine Disziplin das Bogenschießen war, wo jeder Teilnehmer 5 Wertungsschüsse hatte.

_____________________________________________________

 

3D-Jagschießen Titisee-Neustadt 2014

Auch in diesem Jahr waren wir wieder beim Jagdschießen des Bogensportclub Titsee-Neustadt mit 5 Startern vertreten. Leider war uns der Wettergott nicht so hold, da es ab der Mittagspause ununterbrochen regnete. Nichts desto trotz meisterten wir den Parcours mit Bravour und konnten gute Ergebnisse erzielen.

Leider konnten wir beim Drachenschuss diese Jahr nichts reißen, da unser bester Drachenjäger beruflich bedingt daheim bleiben musste.

Im nächsten Jahr ist er dafür umso motivierter wieder bei der Truppe dabei!
Dafür konnten wir jedoch unter den Tageswertungen entsprechend punkten, so dass wir mit einem 1. Platz für Jan-Niklas Jung und einem 2. Platz für Holger Jung in ihren entsprechenden Alters- und Bogenklassen die Heimreise antreten konnten. Es war wie bisher jedes Jahr ein anstrengender, aber auch sehr schöner Tag und wir werden sicher im nächsten Jahr wieder die Reise nach Titisee-Neustadt antreten.

_____________________________________________________


Blowgun Schnupperkurs 2014

Erstmals fand auf der Anlage der SG Malsch am 15.06.2014 eine kleine Besonderheit statt. Steffen Ebert ein befreundeter Schützenkamerad vom SSV Unteröwisheim gab bei herrlichem Wetter und regem Interesse einen Blowgun Schnupperkurs. Im Gepäck hatte er ausreichend Blasrohre und Pins, damit die interessierten Gäste auch ausprobieren konnten, was bei ihm so einfach aussah. Ein kleiner Parcour auf unserem Parkplatz mit Tierfeldscheiben und auch 3 D Tieren war die richtige Herausforderung das Neuerlernte auszuprobieren.

_____________________________________________________

 

Bogentunier unter der Achalm 2014

Am 1. Juni 2014 trafen sich in den frühen Morgenstunden 5 hochmotivierte Bogenschützen um die Reise nach Reutlingen anzutreten. Wir nahmen an einer Weltpremiere teil, das 1. kombinierte Jagd- und Scheibentunier "Unter der Achalm 2014".
Dabei werden 14 3D-Ziele sowie 14 Scheiben-Ziele von den Athleten beschossen. Bei herrlichem Sonnenschein gingen wir durch den Parcours und konnten gute Platzierungen erringen. Dabei erhielt unser Schütze Holger Jung ein kleines Präsent für seine Platzierung.

_____________________________________________________

 

5tes Indian Summer Bogenturnier

Am 12. Oktober 2014 war die Schützengesellschaft stolz das bereits fünfte Indian Summer Bogenturnier im heimischen Parcours anbieten zu können. Auch in diesem Jahr war die Nachfrage gross und so starteten letztlich 112 Bogenschützen aus Baden-Württemberg und der Pfalz bei idealem Wetter in den 3 D Tierparcour. Insgesamt wurden 28 3D Ziele und zwei interessante Sonderziele in Form von Tierscheiben, die nur wenige Sekunden sichtbar sind, für die Gastschützen in mühevoller Kleinarbeit aufgebaut.

Der Malscher Waldparcour ist ideal für ein Event dieser Art. Ziel des Turnier ist es einen kleinen Ring, den sogenannten „Kill“ auf der jeweiligen Tierattrappe zu treffen. Jeder Schütze hat maximal 3 Pfeile. Der erste Pfeil der trifft zählt. Je nach dem, der wievielte Pfeil es war und welche Körperregion getroffen wurde, notieren sich die Schützen die entsprechende Punktzahl. Die Verbindung aus körperlicher Betätigung bei gleichzeitig hoher Konzentration, das nötige Mass an Technik und Körperbeherrschung beim Schuss, sowie der ständige Bezug zur Natur machen den Reiz des Bogenschiessens aus. Geschossen wurde sowohl mit Compoundbögen, Recurvebögen, jeweils in den unterschiedlichsten Visierungen oder auch blank und natürlich dem Langbogen a la Robin Hood.

Der weitläufige Parcour bot auch zweimal die Möglichkeit zum legalen „Doping“ d.h. im Schützenhaus aber auch auf halber Strecke wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Die positive Resonanz unserer Gäste macht Lust auf das 6te Indian Summer Turnier 2015.

Aktivitäten 2013

Wildsau Tunier Michelbach 2013

Beim traditionellen Wildsauschießen der Bernstein-Eagels Michelbach am 5.10. 2013, war bei bescheidenem Wetter eine Gruppe von mutigen Kämpfern der SG Malsch vertreten.
Dabei konnte sich Jan-Niklas Jung den 1. Platz in seiner Altersgruppe mit 338 Ringen sichern.

_____________________________________________________

 

Jagdschiessen 2013 beim Bogensportclub Titisee-Neustadt

Es ist eine liebgewordene Tradition für die Bogenschützen der SG Malsch am Fun 3 D Bogenturnier in Titisee-Neustadt am Fusse der Hochfirstschanze teilzunehmen. Der besondere Clou neben einem erstklassig gestellten Parcour, der im bergigen Schwarzwald nichts für Fussmüde ist, sind die sehr naturgetreuen 3 D Tiere, die hier, ganz ungewöhnlich, sogar mit Kunstfell und mit viel Liebe zum Detail ausgestattet sind.

Höhepunkt ist auch jedes Jahr das berühmte Drachenschiessen. Das ist ein feuerroter Drache, der in der Auslaufzone der Sprungschanze steht (ca. 120m Luftlinie) und von einem Punkt wenig unterhalb der Schanzenspitze aus geschossen wird. Es ist ein Sonderziel und Aufgabe ist es, den Schützen zu ermitteln, der das Herz des Drachen am zentralsten trifft. Von dieser Distanz mehr als eine echte Herausforderung.

 

 

Gerhard Hübsch nährte sich diesem Zentrum bis auf 11,1 cm.
Und wir sind sehr stolz auf unseren Drachenpikser!
Außerdem bekamen wir Zuwachs zu unserem hauseigenen 3D-Zoo, klein "Kevin" war herren- und besitzlos und konnte bei den Schützen der SG Malsch ein neues zu Hause finden.

_____________________________________________________

 

Exklusives Bogentraining im Schlauch

Die amtierenden Landesmeister ihrer jeweiligen Bogengattung Ralf Kehder (Trainerausbildung Klasse C) und Martin Reiß unseres befreundeten Vereins aus Seckenheim bei Mannheim gaben uns am Sonntag, den 07.07.13 die Ehre und veranstalteten einen Bogenworkshop für Neueinsteiger und Interessierte.
Einen ganzen Tag lang konnte man sich ausprobieren, verfeinern und Tipps von den Profis abgreifen.
Vielen Dank den engagierten Trainern an dieser Stelle! 
 

_____________________________________________________

 

Kreismeisterschaften Feldbogen 2013

Trotz Hochwasserprobleme konnte planmässig am 02.06.2013 bei schönen Wetter die Kreismeisterschaften Feldbogen bei der SG Malsch stattfinden.

65 Teilnehmer stellten sich der sportlichen Herausforderung im Malscher Waldpacour um sich für die ebenfalls hier am 30.06.13 stattfindenden Landesmeisterschaft zu qualifizieren. Die Teilnehmer lobten den anspruchsvollen Parcour und auch die gute Bewirtung durch die freiwilligen Helfer der SG Malsch.

Dieses Jahr schossen nur zwei Mitglieder Abteilung Bogen mit. Diese waren jeweils Compoundschützen. Mit 197 Ringen erreichte Wolfgang Kohn den 3. Platz seiner Gruppierung und Rick Biever den 2. Platz mit insgesamt 270 Ringen.
Damit werden sie die Abteilung Malsch sicherlich gut bei den kommenden Landesmeisterschaften vertreten.

_____________________________________________________

Am Sonntag den 13.10.2013 hatte die SG Malsch viel vor!

Schon lange vorbereitet und mit viel Arbeitseinsatz, Freude, Begeisterung und vielen hilfreichen Händen und Gönnern waren wir an diesem Sonntag Gastgeber für über 100 Bogenschützen bei unserem diesjähriges 3D-Funturnier "Indian Summer", das bereits das vierte Mal in Folge stattfand.
Die Schützen kamen extra hierfür streckenweise von weit her.

Der Parcour umfasste insgesamt 28 3D Tierziele und ein Sonderziele in Form einer Fallscheibe, die für 5 Sekunden ein Hasenbild zeigt, dass es entsprechend zu treffen galt.
Aufwendig war jedes Ziel gestaltet, da die Parcourbauer nicht einfach Tiere in die Landschaft gestellt hatten, sondern mit vielen liebevollen und aufwendigen Details streckenweise ganze Tiergruppen inszieniert hatten.

Ein weiteres Highlight war der "laufende Keiler", ein sich entsprechend bewegendes Ziel.

Wir schafften es auch, die Bogenschützen entsprechend gut leiblich zu versorgen und es gab auch eine gut bestückte Kuchentheke und einen mobilen Verpflegungsstand mitten auf der Parcourstrecke.